Zum Hauptinhalt springen

Flusswelle in der Aare behält Oberwasser

bernDas Projekt einer Flusswelle für Surfer in der

Zu gefährlich: Mit diesem Verdikt lehnte der Berner Gemeinderat eine stehende Flusswelle beim Schwellenmätteli für Surfer und Kajakfahrer ab. Die Stadträtinnen Gisela Vollmer (SP) und Aline Trede (GB) hatten mit einem Postulat eine solche Welle gefordert. Am Donnerstagabend hat das Stadtberner Parlament nun den Prüfungsbericht des Gemeinderats mit 32 zu 30 Stimmen abgelehnt. Die Regierung muss daher noch einmal über die Bücher und einen neuen Bericht abliefern. Andere Standorte prüfen Die Befürworter der Welle argumentierten im Stadtrat, dass das Bedürfnis für diesen «Publikumsmagnet erster Klasse» erwiesen sei und es keine Sicherheitsprobleme gebe. Die zuständige Gemeinderätin Regula Rytz (GB) erklärte, dass der Standort Schwellenmätteli aus mehreren «übergeordneten Gründen» nicht möglich sei. Die Gemeinderätin zeigte sich aber bereit, andere Standorte zu prüfen. azu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch