Zum Hauptinhalt springen

Fotostory mit Artos- Bewohnern

Die Bewohner des «Artos» in Interlaken realisierten die Weihnachtsgeschichte als Foto-Story. Die anfängliche Skepis legt sich bald.

Die Weihnachtsgeschichte, dargestellt mit den Heimbewohnenden des Alters- und Pflegeheims von Interlaken, und zusammengestellt als Fotopräsentation, war der Schwerpunkt der Weihnachtsfeier im Artos. Bereits im Oktober hatte die Vorarbeit für das spezielle Weihnachtsprojekt, das sich Margrit Bieri, Seelsorgerin, und Lea Hafner, Leitung, vorgenommen hatten, begonnen. «Ich bin nicht fotogen» oder «ich sitze doch im Rollstuhl» waren die Argumente. Der weitere Projektverlauf zeigte aber bald, dass die Statisten ohne Schwierigkeiten in ihre Rollen schlüpften und mit erstaunlicher Sicherheit die Figuren der Geschichte darstellten. Kleinere Pannen und Missgeschicke beim Darstellen waren nicht zu vermeiden, trugen aber zu einer fröhlichen Stimmung bei. mgt >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch