Zum Hauptinhalt springen

François Loeb liest

SpitzmarkeLead

Bibliothek SpiezFrançois Loeb liest am Dienstag aus «Irrwege des Glücks». Loeb legt im neuen Buch zwei humorvoll-surreale Geschichten vor. Die Protagonisten der beiden Novellen, die Hotelerbin in der Erzählung Grand und der junge, erfolgsverwöhnte Schriftsteller in der Novelle Ringlinienträume, sind völlig unterschiedliche Menschen. Beide lieben auf ihre Weise das Leben. Aber Liebe und Erfüllung finden sie erst nach vielen labyrinthischen Umwegen. Bilder und Situationen wechseln in beachtlichem Tempo, bevor das Glück eine Chance bekommt.In beiden Geschichten bricht das Phantastische, das Burleske, das Skurrile immer wieder in die Erzählwelt ein. François Loeb wurde 1940 in Bern geboren. 1965 erwarb er das Diplom der Wirtschaftswissenschaften in St. Gallen. 27 Jahre lang war er Unternehmensleiter des Traditionskaufhauses LOEB in Bern, 1987 bis 1999 Mitglied des Nationalrats. Heute lebt der Autor im Schwarzwald. mgtLesung: Dienstag, 21. Juni, 19.30 Uhr, in der Bibliothek Spiez. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch