Zum Hauptinhalt springen

frauenschwingen

Der Eidgenössische Frauen-Schwingverband wurde 1992 gegründet und ist damit rund 100 Jahre jünger als der «grosse Bruder», der Eidgenössische Schwingverband. Der Frauen-Schwingverband zählt heute rund 140 «Böse» zu seinen Mitgliedern. Zuwachs gibt es vor allem bei den Meitli und den Zwergli. Im Frauenschwingen erhält eine Schwingerin die Kranzauszeichnung erst, wenn sie die Punktzahl von 56,75 erreicht hat. Beide Schlussgangteilnehmerinnen erhalten den Kranz, auch wenn die Verliererin nicht auf diese Punktzahl kommt. Das 1. Ittiger Frauen- und Meitlischwingfest findet am Sonntag, 31. Juli beim Schulhaus Rain 7 statt. Am Anlass, den der Judo Club Worblaufen organisiert, werden rund 80 Schwingerinnen erwartet. Sie sind in vier Kategorien unterteilt: Frauen (ab 16 Jahren); Meitli I (15, 14, 13 Jahre); Meitli II (12, 11, 10); Zwergli (9, 8, 7). Das Programm startet um 9.30 Uhr mit dem Anschwingen. Nach der Mittagspause geht es um 13 Uhr weiter. Ab 17 Uhr folgen die Schlussgänge. lfc>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch