Zum Hauptinhalt springen

Die Grünen sind erstmals im Staatsrat

Die Grünen sind mit Marie Garnier erstmals in der Kantonsregierung vertreten. Die fünf bisherigen Staatsräte von CVP und SP wurden bestätigt. Die SVP musste mit Pierre-André Page eine Niederlage einstecken.

Der neue Staatsrat posiert mit dem Rathaus im Hintergrund: Marie Garnier, Georges Godel, Beat Vonlanthen, Isabelle Chassot, Erwin Jutzet, Anne-Claude Demierre und Maurice Ropraz (von links).
Der neue Staatsrat posiert mit dem Rathaus im Hintergrund: Marie Garnier, Georges Godel, Beat Vonlanthen, Isabelle Chassot, Erwin Jutzet, Anne-Claude Demierre und Maurice Ropraz (von links).
Keystone

Die drei bisherigen Staatsräte der CVP und die zwei Wiederantretenden der SP sowie zwei neue, Marie Garnier (Grüne) und Maurice Ropraz (FDP): Das sind die sieben Mitglieder des Freiburger Staatsrates für die nächsten fünf Jahre. Die Grünen sind erstmals in der Freiburger Regierung vertreten. Und das erste Mal sitzen drei Frauen in der Kantonsregierung. Der Sieg von Marie Garnier hatte sich im ersten Wahlgang abgezeichnet. Die Grüne erreichte, zu ihrer eigenen Überraschung, nicht nur einen Platz unter den ersten sieben, sie liess sogar den Vertreter der einst mächtigen FDP, Ropraz, hinter sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.