Zum Hauptinhalt springen

Hunderte Bäume wegen Käfer gefällt

Auf Anordnung des kantonalen Pflanzenschutzdienstes haben Forstarbeiter in Brünisried 300 Laubbäume gefällt. Das war nötig, weil der schädliche asiatische Laubholzbockkäfer immer wieder auftaucht.

Der Asiatische Laubholzbockkäfer wird bis zu vier Zentimeter lang. Die Käfer, hier ein Männchen, befallen gesunde Laubbäume und können sie innert weniger Jahre zum Absterben bringen.
Der Asiatische Laubholzbockkäfer wird bis zu vier Zentimeter lang. Die Käfer, hier ein Männchen, befallen gesunde Laubbäume und können sie innert weniger Jahre zum Absterben bringen.
zvg/Beat Forster WSL

«Die Situation ist kritischer, als wir vermuteten», sagt André Chassot vom kantonalen Pflanzenschutzdienst. Thema ist der schädliche asiatische Laubholzbockkäfer – im September wurden der Käfer und Larven davon erneut in Brünisried gefunden, nachdem er dort vor knapp drei Jahren zum ersten Mal überhaupt in der Schweiz gesichtet worden war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.