Zum Hauptinhalt springen

Im Naturparadies gelten neue Regeln

Fertig lustig: Der Kanton regelt den Naturschutz am Islerenarm oberhalb des Niederrieder Stausees. Die Besucher dürfen künftig nur in eingeschränktem Gebiet baden. Die Isleren-Halbinsel soll für Badende und Bötler ganz gesperrt werden.

Hier darf gebadet werden: Der Kiesplatz gegenüber der Isleren-Halbinsel soll zum offiziellen Badeplatz mit Feuerstelle werden.
Hier darf gebadet werden: Der Kiesplatz gegenüber der Isleren-Halbinsel soll zum offiziellen Badeplatz mit Feuerstelle werden.
Christian Pfander

Im Sommer wird dieser Ort zum Schmelztiegel der Seeländer: Der Islerenarm am Aarelauf zwischen dem Niederrieder Stausee und dem Wohlensee ist ein Natur- und Freizeitparadies. Hier verbringen die Leute die heissen Sommertage, braten in der Sonne, bräteln eine Wurst oder drehen eine Runde im Gummiboot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.