Zum Hauptinhalt springen

Seit 40 Jahren im Gemeinderat

Seit Februar 1974 ist Ueli Minder Gemeinderat von Jeuss, seit 1986 Ammann. Als letzte Amtshandlung will er sich selber abschaffen.

Ueli Minder, Ammann.
Ueli Minder, Ammann.
Margrit Käch

«Eigentlich war das Ganze eine Blitzaktion», sagt Ueli Minder. Im Februar 1974 demissionierten gleich fünf Jeusser Gemeinderäte. Der damals 29-jährige Minder bekam zehn Tage Bedenkzeit und übernahm schliesslich das «niedrigste Departement», das Bau- und Strassendepartement.

Unterdessen ist Ueli Minder 69 Jahre alt und sitzt noch immer im Jeusser Gemeinderat. Seit 1986 ist der Landwirt Ammann und Herr über die Finanzen der Gemeinde.

Von Amtsmüdigkeit ist bei Ueli Minder nichts zu spüren. Jeuss verhandelt zurzeit mit Murten, Courlevon, Lurtigen und Salvenach über eine Fusion. «Meine Kämpfernatur kommt mir besonders bei zähen Verhandlungen zugute», sagt Minder. «Wir sind auf einem guten Weg.» Minder rechnet bei der Abstimmung mit einem Ja. Denn bei einer Vorabklärung hatten sich 85 Prozent der Jeusser für die Fusion ausgesprochen. Tun sie das auch im November, wird Ueli Minders Amt überflüssig.

Als Minder 1974 in den Gemeinderat kam, lag das Budget bei 190'000 Franken. Heute hat die Gemeinde rund 1,3 Millionen Franken pro Jahr zur Verfügung. «Damals beschäftigten uns Strassen, Wasserleitungen und das sanfte Wachstum der Gemeinde.» Dass sein Dorf einmal fusionieren würde, hätte sich der gebürtige Jeusser 1974 nicht träumen lassen.

BZ/mk/FN/dog

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch