Zum Hauptinhalt springen

Studienkredit für Agroscope-Neubau genehmigt

Die Konzentration der Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux in Posieux ist einen Schritt weiter: Der freiburgische Grosse Rat hat am Dienstag den Studienkredit für einen Neubau im Freiburger Vorort genehmigt.

Agroscope soll von Köniz (im Bild) nach Posieux ziehen.
Agroscope soll von Köniz (im Bild) nach Posieux ziehen.
Andreas Blatter

Das Freiburger Kantonsparlament genehmigte einstimmig 4,2 Millionen Franken für die Durchführung eines Architekturwettbewerbs und für die Deckung weiterer Kosten. Der Neubau soll 70 Millionen Franken teuer werden. Diesen Kredit wird das freiburgische Stimmvolk genehmigen müssen.

Im November 2011 hatte der Bundesrat bekanntgegeben, dass das Agroscope Liebefeld-Posieux seinen Standort Liebefeld BE aufgibt und ab 2017 gänzlich in Posieux arbeiten wird. Die Konzentration bedeutet, dass 150 Angestellte einen neuen Arbeitsplatz bekommen.

Der Kanton Freiburg hatte nach der Gründung des Vereins Hauptstadtregion Bern darauf gedrängt, dass er mehr Bundesarbeitsplätze erhält.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch