Zum Hauptinhalt springen

Fünf Diebe gefasst

solothurnDer Solothurner Polizei sind fünf junge Männer ins Netz gegangen, die in den Regionen Grenchen, Solothurn und Wasseramt sowie im angrenzenden Kanton Bern mutmasslich 14Einbrüche verübt haben. Sie sind zwischen 16 und 23 Jahre alt und wohnen im Kanton Solothurn. Den fünf Männern konnten 22 Delikte nachgewiesen werden, wie die Solothurner Kantonspolizei gestern mitteilte. Unter anderem müssen sich der Iraner, die beiden Schweizer und die zwei Kosovaren wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Ihnen werden zudem Hehlerei, Widerhandlungen gegen das Waffengesetz sowie Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz vorgeworfen. Bei Einbrüchen in Restaurants, Schulhäusern und Schmuckgeschäften hatten sie über 50000 Franken Sachschaden angerichtet und rund 55000 Franken Beute gemacht. sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch