Gala der Schönsten der Schönen

Saanen

Bei der 15. Topschau Saanenland wurden Gabi, Falk und Jolie zu Missen gekürt.

Miss Simmental Gabi mit Christine Frautschi und deren Kinder Fabian und Svenia.

Miss Simmental Gabi mit Christine Frautschi und deren Kinder Fabian und Svenia.

(Bild: Peter Russenberger)

Zum Abschluss der Saanenländer Beständeschauen-Woche wurde bei der 15. Topschau Saanenland unter den 78 besten Kühen der 15 Viehzuchtvereine die Schönsten der Schönen gekürt. Viehzuchtverein und Skiclub Grund trotzten dem garstigen Wetter und führten im Chlösterli eine einwandfreie Topschau durch. Stefan Schumacher fiel bei seinem letzten Auftritt als Experte die Ehre zu, als Ausstellungsrichter in den Sektionen Simmentaler, Swiss Fleckvieh, Red Holstein und Holstein nach Exterieur gewertet, die Missen zu bestimmen.

Der Rüschegger lobte die herausragende Qualität aller Rassen. Und auch Nationalrat Erich von Siebenthal, als Reinzüchter ein Sachverständiger, ist aufgefallen, dass sich die Tiere nach diesem einmalig schönen Alpsommer hier noch schöner präsentieren.

Das Saanenland ist eine der Hochburgen der reinen Simmentaler-Rindvieh-Zucht. Hier haben die Kühe auf ihren adeligen Köpfen noch Hörner. In der Endausscheidung hat man deshalb im Vorführring die schönsten Kühe der Schweiz gesehen. Respekt aber auch für den Saaner Holsteinzüchter Alex Gobeli, dessen elegante Kühe nicht zuletzt wegen der hoch aufgehängten Prachteuter gar international bestehen können. Seine grossrahmige 55/55 96-Punkte-Kuh Jolie ist verdient Miss Topschau geworden.

Jolie, eine Doorman-ET-Tochter, steht nach 308 Tagen der dritten Laktation mit 11299 Kilogramm Milch zu Buche. Beim Swiss Fleckvieh, der zweiten gekreuzten Milchrasse, holte Falk den begehrten Missentitel. Auch die Yana-Tochter strahlt mit 54/54 95 Punkten grosse Eleganz aus.

Gabi folgt Legende Rita

Die Spannung unter den Zuschauern war riesig, bevor Stefan Schumacher, weil die Kühe oft erschrecken, Vorführerin Christine Frautschi für Gabi den zärtlichen Chlapf auf den Rücken gab. Damit hat die bekannte Turbachtaler Züchterfamilie Hans Rudolf und Simon Frautschi nach der legendären Spitzenkuh Rita erneut den begehrten Titel gewonnen. «Bei der geblöschten Gabi passt einfach alles», findet Christine Frautschi, die Frau von Simon Frautschi. Gabi hat am 5. Oktober gekalbt und steht in der zweiten Laktation. Die Dohle-Tochter brachte in der ersten Laktation 6422 Kilo Milch auf die Waage. Die am nächsten Donnerstag 4-jährig werdende Gabi ist mit 44/44 94 Punkten eine Nullfehler-Prachtkuh.

Den Miss-Schöneuter-Titel holten wie bereits im Vorjahr mit der schönen Flamenca die in der Oberländer Skiszene bestens bekannten Gebrüder Jan und Björn Brand aus Lauenen. Platzspeaker Helmut Matti, als Präsident der landwirtschaftlichen Vereinigung auch verantwortlich für die Viehzucht Saanenland, lobte den Viehzuchtverein Grund und die Helferinnen und Helfer vom Skiclub Grund für den grossen Einsatz.

Simmentaler – Miss Topschau:Arni Gabi, Frautschi Hans Rudolf und Simon, Turbach.Miss Schöneuter:Fabbio Flamenca, Brand Björn und Jan, Lauenen.Miss Ehrerwähnung:Yvan Wanda, Trachsel Jakob und Jonathan, Feutersoey.

Swiss Fleckvieh­ – Miss Topschau: Pierolet Falk, Hefi Ueli, Turbach.Schöneuter:Spezi Madeira, Haldi Erich, Saanen. Ehrerwähnung:Mike Sarina, Peter Matti, Saanen.Miss Topschau (RH/HO):Doorman-ET Jolie, Gobeli Alex, Saanen. Schöneuter:Absolute-ET Flower-ET, Erich Zingre, Grund. EW Gold Chip-ET, Bach Lorenz, Saanen. 

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt