Zum Hauptinhalt springen

Gute Wünsche ohne Grenzen

spiezWar die Nacht nach feuchtfröhlichem Silvester auch noch so kurz: Vom Neujahrsapéro im Schlosshof liessen sich Einheimische

So alt wie die Tradition, so treu sind die Gastgeber in Spiez: Im Auftrag des Gemeinderates sorgten Gemeindeschreiber Konrad Sigrist und sein Stellvertreter Adrian Zürcher für warmen Glühmost. Für die Bereitstellung der Schlossinfrastruktur bewährte sich einmal mehr Ursula Heiniger, die zusammen mit Therese und Andreas Saurer das im Lötschental eingeschneite Schlosswartehepaar Patrick und Carmen Bürchler vertrat – und sich sehr darüber freute, noch gefragt zu sein. Ringsum alles Gute zum neuen Jahr zu wünschen, liess sich unter vielen Behördenvertretern die höchste Spiezerin, GGR-Präsidentin Anna Fink, nicht nehmen. Sie hoffte, die gute Diskussionskultur «hart, aber fair» in den kommenden GGR-Sitzungen im Wahljahr 2012 aufrechterhalten zu können. Positiv und zuversichtlich trotz grosser Probleme ins Jahr 2012 gehen wollte auch Gemeindepräsident Franz Arnold. Vorab aber wünschte er allen Spiezerinnen und Spiezern «gute Gesundheit!» Bei allen beliebt«Mit 77 habe ich es endlich geschafft, hier zu sein», freute sich Hans Knutti aus Adelboden, der seinen Bekannten in Spiez die besten Wünsche zum neuen Jahr überbrachte. Seit Jahren dabei sind hingegen Christine und Thomas Gerber mit ihren Söhnen Lukas und Nathanael. Sie schätzten das Angebot der Gemeinde zum ungezwungenen Beisammensein. Ähnlich tönte es bei den Ehepaaren Rösi und Edy Steiner, Annemarie und Paul Wüest sowie Kari und Madeleine Liebethal, die alle als gebürtige oder Wahlspiezer den Treff nicht mehr missen möchten. Zu jenen gehört auch Peter Widmer, Alt-Gemeindepräsident und Alt-Regierungsrat, an den sich sogar das Schloss erinnern könnte, hätte es ein Gedächtnis. Der ehemalige Stiftungsratspräsident findet: «Die Idee des positiven Gedankenaustauschs tut der Gesellschaft und der Gemeinde gut.» Guido Lauper>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch