Zum Hauptinhalt springen

Gutes Jahr für den Schachklub

thunDer Schachklub Thun konnte diverse Titel erfolgreich an Wettkämpfen erlangen oder verteidigen. Neu in den Vorstand gewählt ist Heinz Stalder.

An der HV des Schachklubs Thun konnte Turnierleiter Bernhard Stettler den Wanderpreis für den Vereinsmeister zum vierten Mal an Bernhard Meyer überreichen. Präsident René Finger konnte auf ein erfolgreiches Jahr des Klubs zurückblicken. «Besonders erfreulich ist der sensationelle Aufstieg in die Nationalliga B in der schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft mit Mannschaftsleiter Kaspar Stucki», schreibt der Vorstand. Auch die Oberländer Wettkämpfe wurden von den Thuner Mannschaften gewonnen. Finger wurde ausserdem Schweizer Bundesmeister bei den Senioren. Neues Mitglied im Vorstand Heinz Stalder wurde neu in den Vorstand gewählt. Während viele Vereine mit sinkenden Mitgliederbeständen kämpfen, konnte der Schachklub wieder auf hundert Mitglieder zulegen. Spielabende des Thuner Schachklubs finden immer montags und donnerstags ab 19.30 Uhr statt, für Schüler und Jugendliche dienstags von 17.45 bis 19.30 Uhr in der Hotelfachschule Thun. Für Senioren, die nicht mehr gerne spätabends unterwegs sind, besteht seit einigen Jahren eine Spielgruppe bei der Pro Senectute am Malerweg 2, jeweils am Freitag ab 14 Uhr. pdAus der Rangliste: Vereinsturnier Gruppe A: 1. Bernhard Meyer 13,5 Punkte; 2. Daniel Wenger 12,5; 3. Reto Marti 12. Gruppe B: 1. Jean Krähenbühl 15; 2. Martin Winter 11.5; 3. Reinhold Junele 9.5. Gruppe C: 1. Tobias Benham 9.5; 2. Kurt Schranz 9; 3. Bernhard Stettler 8. Vereinscup-Final: René Finger gewinnt gegen Reto Marti. Schlüsselcup-Final: René Finger gewinnt gegen Walter Baumann jr. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch