Zum Hauptinhalt springen

Häsler und Kummer entlastet

grindelwaldGemeindepräsident Emanuel Schläppi spricht Christine Häsler und Hugo Kummer von allen Ewap-Vorwürfen frei.

«Beide sind zu 100 Prozent zu entlasten», sagt Emanuel Schläppi bezogen auf die beiden Grossräte. Die Grindelwalder Brüder Peter und Rudolf Roth hatten die Grüne Christine Häsler und SVP-Mann Hugo Kummer mit einer Liste von Verfehlungen gegen den Erstwohnungsanteilplan (Ewap) in Beziehung gesetzt. Doch bei der Gemeinde Grindelwald hat man die Dossiers zu den Liegenschaften der beiden Politiker noch einmal genau überprüft. «Es handelt sich noch nicht einmal um einen Grenzfall», sagt Grindelwalds Gemeindeschreiber Herbert Zurbrügg. Ähnlich das Urteil zum Fall Kummer.jezSeite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch