Hanery muss pausieren

Interlaken

Hanery Amman hat alle Konzerte bis Ende Jahr abgesagt. Dazu haben ihm die Ärzte geraten.

Hanery Amman vor neun Monaten am Touch the Mountains.

(Bild: Manuel Lopez)

«Es tut mir sehr leid, mitzuteilen, dass meine momentane gesundheitliche Verfassung keine Konzertauftritte zulässt.» So beginnt Hanery Ammans Eintrag auf Facebook vom Freitag.

«Auf dringendes Anraten meiner Ärzte müssen wir die geplanten Konzerte vorerst bis Ende Jahr ab­sagen», schreibt der Interlakner Rumpelstilz-Mitbegründer weiter. Und: «Ich befinde mich derzeit in Untersuchungen in einem Topärzteteam. Die Resultate dieser Untersuchungen werden mir in einigen Wochen zeigen, wie es weitergehen wird.»

Auf Anfrage erklärte der Künstler, dass er vor allem unter dem geringen Lungenvolumen leide und zudem ­gerade eine Lungenentzündung überstanden habe. Zum Schluss seines Facebook-Eintrages dankt er «allen, die sich für die Konzerte eingesetzt oder sich darauf gefreut haben, für das grosse Verständnis».

Gesundheitliche Berg-und-Tal-Fahrt

Seit Hanery Amman – der auch von einem starken Tinnitus geplagt wird – vor zehn Jahren die Diagnose Lungenkrebs erhielt, befindet er sich gesundheitlich auf einer Berg-und-Tal-Fahrt. Nach einer Operation 2013 schien es wieder aufwärtszugehen, und seither stand Amman regelmässig auf der Bühne und begeisterte mit bis zu dreistündigen Konzerten.

Auch im Fernsehen war er präsent, so in einem Dokfilm und in der Sendung «Songmates» zusammen mit Adrian Stern, beides im Schweizer Fernsehen. Vor zwei Wochen allerdings musste Amman bereits einen Auftritt in der Spiezer Rox Music Bar absagen. Das gilt nun ebenso für neun weitere Konzerte bis und mit 6. Januar 2018 in Biel. Dazu gehört auch ein Auftritt an der Kulturnacht Thun am 28. Oktober.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt