Zum Hauptinhalt springen

Hauptversammlung

«Da wir unser Vereinsvermögen für notwendige Hilfe einsetzen wollen, beschloss der Gesamtvorstand, das Jubiläum im Stillen anlässlich der 100.Hauptversammlung zu feiern», informierte Präsidentin Pia Liniger. Mitgliederwerbung und Einkassieren des Beitrages gehen nicht über den Postweg, sondern geschehen in den Gemeinden von Haus zu Haus. Jede Gemeinde im Amt Thun hat(te) einen Vertreter. «Es bleibt zu hoffen, dass im Jahr der Freiwilligenarbeit neue Vorstandsmitglieder für die vakanten Sitze gefunden werden», appelliert die Präsidentin. «Die Leute arbeiten und sind tagsüber selten zu Hause anzutreffen oder bezahlen einen Beitrag, aber wollen keine Verpflichtungen eingehen», war an der Hauptversammlung des jubilierenden Vereins Familienschutz Amt Thun zu erfahren. Während der Gesamtvorstand in globo wiedergewählt wurde, gilt es, nach Demissionen Lücken zu füllen. Leni Schäfer (84) aus Zwieselberg bemühte sich gleich selbst, in Silvia Hadorn eine Nachfolgerin zu finden. Kassier Robert Hostettler präsentierte die Jahresrechnung mit einem Gewinn. Die Erträge setzen sich aus Mitgliederbeiträgen und Spenden zusammen. Fünf Gesuche für Zahnarzt und Arztkosten, diverse Unterstützungen und Ausbildungen wurden bewilligt, finanzieller Beitrag geleistet oder ein zinsloses Darlehen gesprochen. Nach der Versammlung sorgte die A-cappella-Formation Quatro Schtazjoni aus Meiringen zwischen kulinarischen Köstlichkeiten für rhythmische und heitere Unterhaltung.hms Weitere Infos: Pia Liniger Tel: 033 345 57 08/ Mail: familienschutz@bluewin.ch.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch