Zum Hauptinhalt springen

Heisser Sprint, cooles Fest

Oberbipp55 Meter durch die Obisgasse: Am Wochenende wurden die schnellsten Sprinter erkoren.

Nur 66 Kinder und Jugendliche hatten sich für den «Schnäuscht Oberbipper» eingeschrieben. Organisator Stefan Schaad schrieb die geringe Zahl den sehr heissen Temperaturen am Wochenende zu. «Viele zogen vermutlich einen Schwimmbadbesuch unserem Lauf vor.» Zum ersten Mal am «Schnäuscht Oberbipper» starteten die Mädchen und Knaben in allen Jahrgängen getrennt. Zurücklegen mussten die Nachwuchssprinter eine 55 Meter lange Strecke, nach dem Lauf konnten sie sich am Sommerfest im Dorfzentrum vergnügen. Diverse Vereine halfen bei der Organisation mit. Für die Kleinen wurden Büchsenwerfen, Glücksfischen und eine Fahrt auf dem Serco-Bähnli angeboten, für die Grossen gabs Musik und eine Bierschwemme. Kurt Nützi Die schnellsten Oberbipper: Jahrgang 1997: Tibor Lüthi. Jg. 1998: Janik Henzi und Carmen Mägli. Jg. 1999: Lorenz Felder und Selina Lang. Jg. 2000: David Sperisen und Dominique Kucis. Jg. 2001: Tim Lang und Syrije Villiger. Jg. 2002: Julian Schaad und Anja Zobrist. Jg. 2003: Florian Obi und Lina Keller. Jg. 2004: Kai Kräuchi und Anaya Zerraya. Jg. 2005: Luca Marrongelli und Jessica Brasser. Jg. 2006: Sven Känzig und Sarina Muralt. Jg. 2007 und jünger: Samuel Schaad und Sara Bösiger. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch