Zum Hauptinhalt springen

heute im stadtrat

Postulat Mittels Postulat wollte Stadtrat Jonas Baumann (EVP) respektive die Fraktion der Mitte eine Analyse zur Situation der heutigen Schulkommission und zu den Zusammenarbeitspartnern einholen. Dieser Vorstoss ging einher mit der umstrittenen Wahl von SVP-Stadtrat Heinz Schürch vom 19.Februar zum Präsidenten der Schulkommission (wir berichteten). Im Hinblick auf die heutige Sitzung des Stadtrats hat der Gemeinderat das Postulat beantwortet. Darin wird ausführlich erklärt, weshalb eine solche Analyse zum jetzigen Zeitpunkt verfrüht ist. Unter anderem deshalb, weil das Thuner Modell durch den Kanton gut benotet wird, von allen Beteiligten als zweckmässig erachtet wird und ein erneuter Wechsel verfrüht wäre. Hinzu komme, schreibt der Gemeinderat, dass das System laufend optimiert werde; so seien zum Beispiel bereits die Anzahl Sitzungen der Schulkommission von bisher 10 auf 6 Sitzungen pro Jahr gekürzt worden. Der Gemeinderat beantragt deshalb dem Stadtrat die Ablehnung des Postulates.sft>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch