Zum Hauptinhalt springen

Höchhus: Stiftungsrat berät sich

Wie der Stiftungsrat Höchhus in Steffisburg die drei neuen Aufgabengebiete in seine Tätigkeit integriert, ist zurzeit noch offen.

Die Gemeinde Steffisburg fordert vom Stiftungsrat Höchhus, die Funktionen Marketing, Gastronomie und Finanzen/Immobilien bis spätestens Ende 2010 neu in den Rat zu integrieren (wir berichteten). Wie dies geschehen soll, ist bislang nicht entschieden. «Es ist noch offen, wie viele Mitglieder der Rat dafür benötigt und wie die neuen Chargen verteilt werden», erklärt Jürg Marti, Mitglied des siebenköpfigen Stiftungsrats und Gemeindepräsident von Steffisburg, auf Anfrage. Entsprechende Abklärungen würden zurzeit laufen. Die Statuten schreiben dem Rat eine Mitgliederzahl zwischen vier und sieben vor. Info-Flyer liegt auf Unlängst hat der Stiftungsrat Höchhus einen Info-Flyer verabschiedet, welcher auf die zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten des historischen Gebäudes hinweist. Einzelne Räume können beispielsweise für Bankette oder Firmenanlässe gemietet werden. «Der Flyer liegt nun im Höchhus und im Gemeindehaus auf und wird später an weiteren öffentlichen Orten im Dorf verteilt», sagt Marti. Mit dem Experten für Marketingfragen soll die Bewerbung des Höchhus künftig weiter intensiviert werden.gbs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch