Zum Hauptinhalt springen

Höfen chancenlos

Der Anfang und das Ende von Höfens Frauen waren gegen Dietlikon perfekt. Die krassen Aussenseiterinnen erzielten das erste und das letzte Tor der Begegnung. Dazwischen allerdings waren die Höfnerinnen chancenlos. Das Resultat von 2:10 spricht eine deutliche Sprache, verheimlicht allerdings, dass das Spiel relativ lange nicht entschieden war. Sandra Hadorns 1:0 konnten die Zürcherinnen erst in der 17.Minute ausgleichen, das 1:2 fiel kurz vor der ersten Drittelspause, das 1:3 nach 33 Minuten. Bis zu diesem Zeitpunkt hielt sich Höfen, das vornehmlich mit Defensivarbeit beschäftigt war, beachtlich.stü>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch