Zum Hauptinhalt springen

Hüscht und hott in der Bauabteilung

Zuerst wird das Stellenkontingent der Bauabteilung Sigriswil um 80 Prozent gekürzt, dann um 100 Prozent erhöht.

Der Gemeinderat von Sigriswil beschloss die Aufstockung des Stellenkontingents der Bauabteilung um eine 100-Prozent-Stelle. Vor zwei Jahren hatte der damalige Gemeinderat das Stellenkontingent um 80 Prozent gekürzt in der Hoffnung, die Reduktion durch verschiedene Massnahmen wie Aufgabenverzicht, Effizienzsteigerungen und Auslagerungen abzufedern. Laut einer Medienmitteilung stellte sich aber heraus, dass die Aufgaben mit diesem Personalbestand nicht pflichtgemäss erfüllt werden können und erhebliche Pendenzen angefallen sind. Das Problem wurde bereits im Vorjahr erkannt, weshalb eine Temporärarbeitskraft eingestellt wurde. Der Gemeinderat wollte zuerst die Auswirkungen der Neuorganisation der Bauressorts abwarten, ehe eine dauerhafte Lösung getroffen wurde. Eine Bewertung zeigte nun, dass der Bedarf effektiv vorhanden ist. Die neue Stelle wird auf 1. Januar geschaffen. Sie wird öffentlich ausgeschrieben, die bisherige temporäre Stelleninhaberin gilt als angemeldet. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch