Zum Hauptinhalt springen

HV Herzogenbuchsee

Den Favoriten geärgert Das NLB-Frauen-Team aus Herzogenbuchsee unterlag im Cuphalbfinal Brühl St.Gallen klar 20:39 (7:15). Die Oberaargauerinnen vermochten jedoch den Favoriten zu Beginn beider Halbzeiten in Bedrängnis zu bringen. Brühl kam am Anfang mit der extrem offensiven Deckung von Herzogenbuchsee nicht zurecht. Nach einer Viertelstunde war das Spiel mit 4:4 ausgeglichen. In der 45.Minute lag Herzogenbuchsee nur 14:20 zurück, Danach waren die Oberaargauerinnen mit ihren Kräften am Ende, sodass Brühl doch noch zu einem deutlichen Erfolg kam. «Wir haben uns vorgenommen, die St.Gallerinnen in Bedrängnis zu bringen», meinte Daria Kaiser, mit sechs Treffern beste Torschützin Herzogenbuchsees. «Das ist uns gelungen. Dass wir irgendwann einbrechen würden, war klar.»rpb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch