Zum Hauptinhalt springen

In der Aare riechts manchmal übel

Es riecht manchmal streng in der Aare rund um Bern. Und Hunderte von Schwimmerinnen und Schwimmern fragen sich jeweils, ob da etwa Abwasser direkt in den Fluss geleitet wird. Das ist nicht der Fall, klären Fachleute auf. Aber der üble Duft an einigen Stellen hat dennoch mit der Kanalisation zu tun. Über Entlastungskanäle ist die Aare nämlich mit der Kanalisation verbunden. Die Entlastungen werden zwar sehr selten gebraucht, doch durch die leeren Rohre wehen die üblen Gerüche eben ab und zu zur Aare. Auch verwesende Algen können streng riechen. Gesundheitsgefährdend sind die Gerüche übrigens nicht – einfach unangenehm.wrsSeite 7>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch