Zum Hauptinhalt springen

Jäger und Hund befreit

Bei La Heutte nördlich von Biel hat die Rega einen Jäger mit der Rettungswinde geborgen und ins Spital gebracht. Er war im steilen, unzugänglichen Gelände gestürzt, rund 40 Meter abgerutscht und hatte sich verletzt. Dank eines Rettungsspezialisten des SAC gelang es der Rega-Einsatzbasis Bern, nicht nur den Jäger, sondern auch dessen Hund aus dem steilen Waldstück zu befreien. Für den Vierbeiner musste dabei eigens ein kleines Rettungs-«Gstältli» improvisiert werden. sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch