Zum Hauptinhalt springen

Kältester Morgen dieses Winters

Kalter Start in den Februar: Gestern Morgen wurden

Die Schweiz erlebte den kältesten Januar seit 23 Jahren. Gestern Morgen erreichten die Temperaturen vorerst den Tiefpunkt: Auf dem Flugplatz in Saanen wurden beispielsweise minus 20 Grad gemessen, in Thun sank das Thermometer auf 15 Grad unter null, auf dem Jungfraujoch gar auf eisige minus 29 Grad. Den absoluten Kälterekord verzeichnete das neuenburgische La Brévine mit minus 35,6 Grad. Doch trotz der tiefen Temperaturen: In der Region verzeichneten Polizei sowie SBB und BLS kaum Probleme. ltSeite 19 + 36>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch