Mit der Hautklinik leistete Bern Pionierarbeit

Vor 125 Jahren wurde am Inselspital schweizweit die erste Klinik für Haut- und Geschlechtskrankheiten eröffnet. Die Krankheiten sind zwar die gleichen geblieben, die Heilungschancen beim Hautkrebs sind aber deutlich gestiegen. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

SVP punktet in den kleineren Gemeinden – und in Thun

Im Kanton Bern wählt und stimmt das Land anders ab als die Stadt. Zahlen von den Nationalratswahlen 2015 und der Asylsozialhilfe-Abstimmung im Mai 2017 zeigen, dass die SVP in kleinen und ländlichen Gemeinden stark ist. Mehr...

Berner Gemeinden geht es immer besser

Die Berner Gemeinden verzeichneten 2015 pro Einwohner ein Minus von 50 Franken. Ohne das neue Rechnungsmodell HRM2 wären sie aber im Plus. Die Gemeinden nehmen immer mehr Steuern ein. Mehr...

Wofür der Kanton Bern immer mehr Geld ausgibt

Der Kanton Bern nimmt immer mehr Steuern ein – und schnürt trotzdem ein Sparpaket. Denn noch stärker als die Steuereinnahmen wachsen die Ausgaben. 2020 werden sie 1,2 Milliarden Franken mehr betragen als noch 2010. Mehr...

Zwölf Beschwerden nach Moutier-Abstimmung

Moutier Nach der Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit Moutiers vor einem Monat verlangen insgesamt zwölf Beschwerde die Annulierung. Mehr...

BEKB sucht eine neue Software

Es ist ein überraschender Schritt: Die Berner Kantonalbank prüft die Option, die von ihr entwickelte Bankensoftware IBIS3G durch eine andere zu ersetzen. Mehr...

Wohlstand im Kanton Bern sinkt

Die Volkswirtschaftsdirektion hat den Berner Wohlstandindex aktualisiert. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Kanton Bern leicht verschlechtert, insbesondere bezüglich Stabilität. Mehr...

Zu viel Kohle für Kies

Im Kanton Bern sind die Kiespreise zu hoch, die öffentliche Hand hat in den letzten Jahren bis zu 25 Millionen Franken zu viel für den Rohstoff ausgegeben. Zu diesem Schluss kommt die Finanzkontrolle. Mehr...

Der Frisurengraben ist nicht sehr tief

Zeigt sich der Unterschied zwischen Stadt und Land bei den Frisuren? Ja, ein wenig schon. Stadtmenschen setzen auf klassisch, auf dem Land darf die Frisur eher etwas verrückt sein. Mehr...

Damentrio betrieb lukrativen Drogenhandel

Während zwei Jahren erwirtschafteten drei junge Frauen im Emmental und in der Region Thun mit dem Verkauf von Drogen über 50'000 Franken. Nun hat die Polizei das Trio geschnappt. Mehr...

Bahnreisende sehen Rot – Diese Strecken sind gesperrt

Die Bahnunternehmen konzentrieren Unterhaltsarbeiten und Streckensperrungen im Kanton Bern auf die Sommer­ferien. Das zahlt sich finanziell aus. Für Reisende heisst es aber: Ferienzeit gleich Umsteigezeit. Mehr...

Der Thorberg ist noch nicht über den Berg

Erst ein Skandal um den Direktor, dann die Reorganisation mit dem Holzhammer, schliesslich Mobbingvorwürfe: Die Justizvollzugsanstalt Thorberg kommt seit Jahren nicht zur Ruhe. Nun zogen die Verantwortlichen Bilanz. Mehr...

Wer randaliert, soll weiterhin zahlen müssen

Der Regierungsrat hat die Überarbeitung des Polizeigesetzes überarbeitet. Randalierer sollen aber immer noch zur Kasse gebeten werden können. Zumindest bis 10'000 Franken. Mehr...

Service

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!