Zum Hauptinhalt springen

1. August-Feuerwerke lassen Feinstaubmenge über Grenzwert steigen

Im Kanton Bern zeigen am Dienstag die verschiedenen Messstationen Feinstaub-Grenzwerte über den erlaubten Tages- und Jahresgrenzwerten an. Der Grund dafür ist einfach: Die Schadstoffe der 1. August-Feuerwerkskörper belasten die Luft.

Der Blick auf die Resultate der Messstationen in Bern, Thun und Frutigen zeigt es deutlich: Bis zum 30. Juli 2011 befinden sich die Feinstaubwerte unter dem Tages- und Jahresgrenzwert. In der Periode vom 31. Juli bis 2. August bewegen sich die Luftmesswerte dann deutlich über den erlaubten Grenzwerten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.