Zum Hauptinhalt springen

13,5 Millionen Franken Subventionen flossen illegal

Das Spiezer Krankenheim Solina erhielt vom Kanton für sein Neubauprojekt rund 20 Millionen Franken. Gemäss einem Bericht der Finanzkontrolle fehlt für 13,5 Millionen Franken davon die rechtliche Grundlage.

Heim Solina: Mit rund 20 Millionen Franken      subventionierte der Kanton das Neubauprojekt in Spiez. Mehr als die Hälfte muss das zuständige Alters- und Behindertenamt nun zurückfordern.
Heim Solina: Mit rund 20 Millionen Franken subventionierte der Kanton das Neubauprojekt in Spiez. Mehr als die Hälfte muss das zuständige Alters- und Behindertenamt nun zurückfordern.
Markus Hubacher

Letzten Oktober herrschte Feststimmung im Spiezer Krankenheim Solina: Nach vierjähriger Bauzeit war das 63 Millionen Franken teure Neubauprojekt endlich abgeschlossen. Es war nötig geworden, weil das Heim erhebliche Infrastrukturmängel aufwies und für die regionale und überregionale Versorgung von Bedeutung ist. Möglich war das Projekt auch dank einer grosszügigen Finanzspritze des Kantons.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.