Zum Hauptinhalt springen

20 Schadensmeldungen wegen Sturmtief

In der Nacht auf Dienstag fegte das Sturmtief Vaia über die Region Bern – mit Böen von bis zu 132 km/h. Grössere Schäden oder Verletzte gab es laut der Polizei keine.

ske
Auf dem Bantiger erreichten die Böen eine Geschwindigkeit von 115 km/h.
Auf dem Bantiger erreichten die Böen eine Geschwindigkeit von 115 km/h.
Screenshot/Swisswebcams

Schnee, Regen, Sturmböen und teilweise unterbrochene Bahnlinien: Das Orkantief Vaia ist in der Nacht auf Dienstag von Norden nach Süden über die Schweiz gezogen.

Auch in der Region Bern waren die Böen stellenweise kräftig: Auf dem Bantiger wurden laut dem Wetterdienst «Meteonews» Windstärken von bis zu 115 km/h gemessen, auf dem Jungfraujoch bliess der Wind mit 132 km/h.

Bei der Kantonspolizei Bern gingen zwischen Montag, 18 Uhr und Dienstag, 8 Uhr rund 20 Schadensmeldungen wegen des Unwetters ein, wie diese auf Anfrage mitteilt. In den meisten Fällen handelte es sich dabei um Meldungen wegen Gegenständen oder Bäumen auf Fahrbahnen. Teilweise mussten Strasse durch die Feuerwehren geräumt werden. Grössere Schäden oder Verletzte seien der Kantonspolizei Bern aber keine bekannt.

Am Dienstag bleibt es in der windig in der Region. Meteonews rechnet mit Bösen von 60 bis 80 km/h im Flachland. Bei kühlen Temperaturen bleibt der Nachmittag meist trocken mit zunehmend auflockernder Wolkendecke.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch