Zum Hauptinhalt springen

Noch immer wird im Kanton Bern jeden Tag zwölfmal eingebrochen

Erfreuliche Entwicklung: Die Kantonspolizei Bern hat letztes Jahr fünf Prozent weniger Delikte registriert als im Jahr 2014. Das ist seit Jahren der tiefste Stand an Straftaten.

Die Kapo Bern hat im letzten Jahr weniger Delikte registriert als noch 2014. Noch immer wird im Kanton Bern aber im Schnitt zwölfmal täglich eingebrochen.
Die Kapo Bern hat im letzten Jahr weniger Delikte registriert als noch 2014. Noch immer wird im Kanton Bern aber im Schnitt zwölfmal täglich eingebrochen.
Fotolia

Stefan Blättler ist am Montag wohl mit gutem Gefühl vor die Medien getreten: Der Kommandant der Berner Kantonspolizei konnte einen Rückgang der Kriminalität im Kantonsgebiet vermelden. Nach Statistik erfasste die Polizei im letzten Jahr insgesamt 73 980 Straftaten. Das sind 3237 weniger als noch im Vorjahr. Das bernische Resultat deckt sich mit der landesweiten Kriminalstatistik, die ebenfalls von einer starken Abnahme der Delikte zeugt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.