Furcht vor dem Borkenkäfer

Der Kanton Bern befürchtet eine starke Vermehrung von Borkenkäfern. Deshalb fordert er Waldbesitzer zu Mass-nahmen auf.

Ein Borkenkäfer frisst an der Rinde einer Fichte. (Archivbild)

(Bild: Keystone)

Dem Kanton Bern droht nach dem trockenen Sommer 2015 eine Borkenkäferplage. Deshalb ruft das Amt für Wald die Wald­besitzer auf, ihre Bäume verstärkt zu beobachten. Gefährdet seien insbesondere geschwächte Fichtenbestände. «Im Berner Jura und im Mittelland ist bereits eine Zunahme des Borkenkäfers feststellbar», schreibt die Volkswirtschaftsdirektion in einer ­Medienmitteilung.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt