Zum Hauptinhalt springen

Abtrünnige Ärzte wollen sich nicht weiter erklären

Neun Ärzte der Spital Netz Bern AG – darunter drei Chefärzte – reichen gleichzeitig die Kündigung ein. Sie alle wechseln zum Lindenhof. Als Grund nennen sie den Zusammenschluss des Spital Netz mit dem Inselspital.

Auch im Tiefenauspital kommt es zu einem Aderlass. Mit anderen zusammen geht Martin Brack, der Chefarzt Kardiologie, zur direkten Konkurrenz Lindenhof.
Auch im Tiefenauspital kommt es zu einem Aderlass. Mit anderen zusammen geht Martin Brack, der Chefarzt Kardiologie, zur direkten Konkurrenz Lindenhof.
Enrique Muñoz García
Dass am Lindenhof Freude herrscht, ist klar. CEO Jean-François Andrey hält fest, nun baue man nach der Chirurgie auch die Innere Medizin stark aus.
Dass am Lindenhof Freude herrscht, ist klar. CEO Jean-François Andrey hält fest, nun baue man nach der Chirurgie auch die Innere Medizin stark aus.
Beat Mathys
Eine grosse Herausforderung: Holger Baumann ist der neue Chef des Inselspitals und der Spital Netz Bern AG.
Eine grosse Herausforderung: Holger Baumann ist der neue Chef des Inselspitals und der Spital Netz Bern AG.
Susanne Keller
1 / 6

Spektakuläre Aktion in der Stadtberner Spitalbranche: Renommierte Chefärzte sind für Spitäler Gold wert. Sie verfügen über ein grosses Netz von zuweisenden Ärzten – Hausärzten etwa –, die ihnen routinemässig Patienten überweisen. In Bern, wo sich auf kleinem Raum sehr viele Spitäler einen harten Kampf um die Patienten liefern, sind solche Ärzte besonders wichtig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.