Zum Hauptinhalt springen

AKW Mühleberg: Staumauer soll verstärkt werden

Der Berner Energiekonzern BKW will die Wohlensee-Staumauer beim Atomkraftwerk Mühleberg mit 72 Pfählen verstärken.

Die Staumauer des Wohlensees soll verstärkt werden.
Die Staumauer des Wohlensees soll verstärkt werden.
Susanne Keller

Der bernische Energieversorger BKW macht vorwärts mit der Befestigung der Wohlensee-Staumauer, die nur wenige 100 Meter oberhalb des AKW Mühleberg liegt. Die BKW will die Mauer mit 72 Bohrpfählen verstärken. Das geht aus einem Baugesuch hervor, das der Konzern im regionalen Anzeiger publiziert hat. Um die Pfähle einzubauen, benötigt die BKW drei Ausnahmen: Der Bau liegt ausserhalb der Bauzone; es gibt einen Eingriff in die Ufervegetation; zudem ist eine wasserbaupolizeiliche Bewilligung nötig.

Erst kürzlich hat die Atomaufsicht Ensi der BKW beschieden, dass die Staumauer erdbebensicher sei und so keine Gefahr für das AKW darstelle.

BZ/baz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch