Zum Hauptinhalt springen

Alles wird neu auf der A6 zwischen Rubigen und Spiez

In den nächsten Jahren saniert der Bund die A6 zwischen Rubigen und Spiez. Die Arbeiten kosten 700 Millionen Franken und dauern bis zu zehn Jahre.

Die Risse sind gut zu sehen: Der Belag auf diesem Kreisel beim Autobahnanschluss Thun-Süd muss erneuert werden.
Die Risse sind gut zu sehen: Der Belag auf diesem Kreisel beim Autobahnanschluss Thun-Süd muss erneuert werden.
zvg
Autobahn bei Münsingen: Arbeiter bringen Markierungen an. Links befindet sich der Bauplatz, rechts die Raststätte Richtung Thun.
Autobahn bei Münsingen: Arbeiter bringen Markierungen an. Links befindet sich der Bauplatz, rechts die Raststätte Richtung Thun.
Andreas Blatter
1 / 2

Mark Siegenthaler steht auf dem Bauplatz bei der Raststätte Münsingen und blickt auf die Autobahn A6. «Man muss den Fahrern nur in die Augen schauen – man merkt sofort, ob sie sich auf die Strasse konzentrieren.» Er ist Sprecher der Filiale Thun des Bundesamts für Strassen (Astra), das in den nächsten Jahren den Abschnitt zwischen Rubigen und Spiez erneuert. Strassenarbeiter stellen Hütchen auf, bringen orange Markierungen an. Für die ersten Bauarbeiten muss die Fahrspur verschoben werden. Autos rauschen vorbei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.