Zum Hauptinhalt springen

Auf der Alp findet der neue Regierungsrat Ruhe

30 Jahre lang arbeitete Christoph Ammann am Gymnasium Interlaken. Entsprechend schwer fällt dem neu gewählten SP-Regierungsrat der Abschied. Vor seinem Amtsantritt in Bern will der Meiringer in seiner Alphütte einige Tage zur Ruhe kommen.

«Erlebt ist das falsche Wort»: Christoph Ammann (SP) über die Tage nach der Regierungsratswahl.
«Erlebt ist das falsche Wort»: Christoph Ammann (SP) über die Tage nach der Regierungsratswahl.
Markus Hubacher

Christoph Ammann, am Sonntag wurden Sie überraschend in den Regierungsrat gewählt. Wie haben Sie die letzten drei Tage erlebt?Christoph Ammann: Erlebt ist das falsche Wort. Die letzten Tage gingen wie in einem Film an mir vorbei. Ich kam mir wie ein Beobachter vor, der die Situation noch nicht ganz begriffen hat. Seit Montagmorgen hatte ich auch gar keine Zeit, zur Ruhe zu kommen oder mich zu freuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.