Zum Hauptinhalt springen

Aus dem kantonalen Lotteriefonds fliessen 2,45 Millionen in die Kultur

Der Berner Regierungsrat hat aus dem Lotteriefonds insgesamt 2,45 Millionen Franken für Projekte aus den Bereichen Kultur und Denkmalpflege bewilligt. Insgesamt 38 Projekte sollen gefördert werden.

Die Gartenanlage des Schlosses Jegenstorf muss saniert werden. Zur Finanzierung bewilligte der Regierungsrat 340'000 Franken aus dem kantonalen Lotteriefonds.
Die Gartenanlage des Schlosses Jegenstorf muss saniert werden. Zur Finanzierung bewilligte der Regierungsrat 340'000 Franken aus dem kantonalen Lotteriefonds.
Beat Mathys

Von den 2,45 Millionen Franken gehen 340'000 an das Schloss Jegenstorf für die Sanierung des Parks auf der Ostseite als barocke Gartenanlage. Dies teilte der Regierungsrat am Donnerstag mit.

Weitere 200'000 Franken wird für die Restaurierung eines Personen-Eisenbahnwagens aus dem Jahr 1902 genutzt. Dieser wurde für die ehemalige Jura-Simplon Bahn gebaut und ist einer der letzten noch vorhandenen Zeitzeugen eines Polsterklasse-Wagens.

Weiter werden der Umbau der alten Turnhalle in Toffen in ein Kulturzentrum sowie der Neubau eines Spielplatzes mit 162'000 Franken unterstützt.

SDA/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch