Aus Pech wird Glück

Elsigenalp

Anita Schmid hat Rückenprobleme – und eine Alp, die bewirtschaftet werden muss. Nun hilft ihr ­dabei eine Zahnärztin aus Deutschland, vermittelt von der Caritas.

Bergbäuerin Anita Schmid (links) könnte das Käsetuch nicht allein aus der Molke ziehen. Das übernimmt ihre Helferin.

(Bild: Beat Mathys)

In der Käseküche von Anita Schmid auf der Elsigenalp riecht es nach Rauch. Soeben hat die Bergbäuerin mit einer automatischen Hebevorrichtung den Kupferkessel vom Feuer gehoben. Die Flüssigkeit darin dampft. Anita Schmid kühlt ihre Arme mit Wasser. Dann spannt sie ein Käsetuch in einen biegbaren Metallstab und taucht ihn tief in die 52 Grad heisse Molke.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt