Zum Hauptinhalt springen

Bauern lancieren den Kampf um Kulturland

Im Kanton Zürich ist die Kulturlandinitiative zum Schutz von Landwirtschaftsland überraschend angenommen worden. Jetzt bahnen sich in Bern, Solothurn und Freiburg ähnliche Initiativen an. Die Fäden ziehen Berner Bauern.

Mit dem Mähdrescher auf dem Getreidefeld: Solche Bilder werden seltener.
Mit dem Mähdrescher auf dem Getreidefeld: Solche Bilder werden seltener.
Axel Heimken, Keystone

Damit hat niemand gerechnet: Mitte Juni nahm das Stimmvolk im Kanton Zürich die Kulturlandinitiative an. Acker- und Weideland erhalten nun einen besseren Schutz. Gut möglich, dass künftig neue Baulandeinzonungen gar nicht mehr möglich sein werden. Die Initiative, lanciert von den Grünen, war gegen den Willen des Regierungsrats mit 54 Prozent der Stimmen durchgekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.