BDB-Grossräte wehren sich gegen höhere Prämien

Die Berner Regierung soll die Neueinteilung der Prämienregionen im Kanton bekämpfen, fordern zwei BDP-Grossräte.

Setzen sich im Grossen Rat für drei Prämienregionen ein: Monika Gygax und Samuel Leuenberger (beide BDP).

Setzen sich im Grossen Rat für drei Prämienregionen ein: Monika Gygax und Samuel Leuenberger (beide BDP).

(Bild: Marcel Bieri, Andreas Blatter)

Marius Aschwanden

Die Änderung liegt zwar noch in weiter Ferne. Im Emmental und im Oberaargau sorgt die vorge­sehene Neueinteilung der Prämienregionen im Kanton Bern aber bereits für Unmut. Die BDP-Grossräte Samuel Leuenberger (Trubschachen) und Monika Gygax (Obersteckholz) fordern nun den Regierungsrat in einer Motion auf, diese zu bekämpfen.

Bekannt wurden die Pläne des Bundes vor zwei Wochen. Damals hat Bundesrat Alain Berset (SP) nicht nur die neuen Krankenkassenprämien präsentiert. Sein Departement teilte auch mit, dass es die Prämienregionen in grossen Kantonen wie Bern neu ausgestalten will. Statt drei soll es künftig nur noch zwei Regionen geben. Diese Änderungen treten jedoch erst 2018 in Kraft.

Klar ist aber bereits jetzt: Die neue Prämiengeografie wird Verlierer und Gewinner produzieren. Zu den Nutzniessern gehören die Regionen um die Städte Bern, Biel und Thun. Sie dürften künftig weniger für die Krankenkassen bezahlen müssen. Der Rest des Kantons hingegen rutscht in eine teurere Region, speziell stark trifft es den Oberaargau und das obere Emmental.

Leuenberger und Gygax wollen nun den Regierungsrat dazu auffordern, sich beim Bund dafür einzusetzen, dass der Kanton weiterhin drei Prämienregionen hat. Die Grossräte begründen dies damit, dass die Gesundheitskosten auf dem Land tiefer seien als in der Stadt. Die Motion soll bereits im November im Grossen Rat behandelt werden. mab

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt