Zum Hauptinhalt springen

Steuerstrategie stösst auf geballte Ablehnung

Die Steuerstrategie des Regierungsrats stösst bei den Parteien kaum auf Akzeptanz. Die Linken wehren sich gegen die Senkung der Unternehmenssteuern, während die meisten Bürgerlichen dies als einzig positiven Aspekt werten.

Die kantonale Steuerstrategie kommt überwiegend schlecht an. (Symbolbild)
Die kantonale Steuerstrategie kommt überwiegend schlecht an. (Symbolbild)
Keystone

Wer eine positive Einschätzung der regierungsrätlichen Steuerstrategie hören will, muss schon nach ihr suchen: Die meisten Parteien und einige Organisationen äussern sich in der Vernehmlassung kritisch bis ablehnend zum Vorschlag, den die Regierung im September präsentierte. Einzig die Grünliberalen bezeichnen ihn als «solides Gesamtkonzept, um die Reduktion von Steuereinnahmen zu kompensieren».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.