Zum Hauptinhalt springen

Berner SVP befürwortet Umfahrung Aarwangen

Die SVP Kanton Bern hat die Ja-Parole für das Strassenprojekt im Oberaargau beschlossen.

Dichter Verkehr in Aarwangen: Die neue Umfahrung würde das Dorf entlasten.
Dichter Verkehr in Aarwangen: Die neue Umfahrung würde das Dorf entlasten.
Thomas Peter

Die bernische SVP empfiehlt die Verkehrssanierung Aarwangen zur Annahme. Die Delegierten fassten am Donnerstagabend in Moutier einstimmig bei zwei Enthaltungen die Ja-Parole, wie die Partei auf Facebook mitteilte.

Die bernischen Stimmberechtigten entscheiden am 21. Mai über einen Projektierungskredit von 6,6 Millionen Franken für die Verkehrssanierung Aarwangen-Langenthal Nord. Das Projekt sieht im Wesentlichen den Bau einer 3,6 Kilometer langen Umfahrungsstrasse vor.

Für die Vorlage warb in Moutier der SVP-Grossrat und ehemalige Langenthaler Stadtpräsident Thomas Rufener. Die Verkehrssanierung sei für den ganzen Kanton wichtig, denn der Oberaargau sei einer der Wirtschaftsmotoren des Kantons, erklärte Rufener gemäss Angaben seiner Partei.

Einstimmig Nein sagt die SVP zum Kredit für die Asylsozialhilfe. Die Partei hatte das Referendum zusammen mit der Jungen SVP und dem Bund der Steuerzahler ergriffen. Sie wehrt sich gegen einen Kredit von 105 Millionen Franken für vier Jahre.

Mit dem Geld sollen Leistungen in der Asylsozialhilfe finanziert werden, die vom Bund nicht abgegolten werden. Profitieren würden vor allem Kinder und Jugendliche, die ohne Begleitpersonen in die Schweiz gekommen sind.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch