BFH-Rektor wird frühpensioniert

Bern

Herbert Binggeli, der Rektor der Berner Fachhochschule, geht im Juni 2020 vorzeitig in Pension.

Rektor Binggeli geht 2020 in Pension.

Rektor Binggeli geht 2020 in Pension.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Nach sieben Jahren Amtszeit soll Schluss sein: Herbert Binggeli hat angekündigt, sich per Juni 2020 vorzeitig pensionieren zu lassen. Er wird zu diesem Zeitpunkt 62 Jahre alt sein. Wegen eines Primatwechsels in der Pensionskasse können sich BFH-Mitarbeiter derzeit zu guten Konditionen frühpensionieren lassen. Gegenüber der Zeitung «Bund» bestätigt Binggeli, dass auch er zu dieser Übergangsgeneration gehört.

Der anstehende Führungswechsel wurde dafür so früh kommuniziert, genügend Zeit für die Nachfolgeregelung zu haben. Bereits im August soll die Stelle ausgeschrieben werden. Bis zu seiner Pensionierung werde er die Weiterentwicklung der BFH konsequent vorantreiben, sagt Binggeli. Nach Jahren grosser beruflicher Herausforderung wolle er sich dann wieder mehr Zeit für die Familie und persönliche Vorhaben nehmen.

qsc

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt