Zum Hauptinhalt springen

Bürgerliche Beziehungskrise im Bernbiet

Der Machtwechsel im Kanton Bern, 1919 ausgelöst durch die Einführung des Proporzwahlsystems, hat auf die Berner Politik Auswirkungen bis heute.

«Die Berner FDP hat sich in den letzten Jahrzehnten von der SVP emanzipiert und neu positioniert», sagt Claude Longchamp.
«Die Berner FDP hat sich in den letzten Jahrzehnten von der SVP emanzipiert und neu positioniert», sagt Claude Longchamp.
Beat Mathys

Im Kanton Bern führt die Einführung des Proporzwahlrechts zu einer aussergewöhnlichen Erschütterung. Der bisher unangefochtene Berner Freisinn erleidet bei den Nationalratswahlen von 1919 gleich eine doppelte Niederlage. Er verliert nicht nur die absolute Mehrheit, sondern auch die Vorherrschaft im bürgerlichen Lager.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.