Zum Hauptinhalt springen

Denkmalpflege: Zweiter Band der Tätigkeitsberichte erschienen

Die kantonale Denkmalpflege hat die Pflicht, ihre Tätigkeit der Öffentlichkeit vorzustellen.

Hauptfassade der um 1878 für den Geschäftsmann Gottfried Rufener erbauten Villa. Der Anbau rechts entstand um 1892.
Hauptfassade der um 1878 für den Geschäftsmann Gottfried Rufener erbauten Villa. Der Anbau rechts entstand um 1892.
Bernhard Krummenacher

Nun hat sie ihren zweiten Tätigkeitsbericht herausgegeben, der auf rund 100 Restaurierungen und Umbauten in den Gemeinden mit den Anfangsbuchstaben J bis Z eingeht.

Der kantonale Denkmalpfleger Michael Gerber präsentierte am Freitag in Langenthal das neue, 240-seitige Buch. Vorgestellt werden im zweisprachigen Werk ausgewählte Projekte, welche die Denkmalpflege zwischen 1979 und 2004 begleitete oder betreute respektive für die das Amt den Anstoss gab, wie die kantonale Erziehungsdirektion mitteilte.

Erster Teil schon erhältlich

Der erste Tätigkeitsbericht mit den Gemeinden von A bis I ist schon 2008 erschienen und deckt ebenfalls die Jahre 1979 bis 2004 ab. Beide Bücher sind im Buchhandel erhältlich.

Damit ist die Berichterstattung der Denkmalpflege für die erwähnte Zeitspanne also abgeschlossen. Sie wird laut der Mitteilung aber weiterhin über ihre Arbeit Auskunft geben und strebt eine breit gefächerte Information aus allen Tätigkeitsbereichen an.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch