Zum Hauptinhalt springen

Die EVP Bern schickt Bisherige ins Nationalratsrennen

Die Evangelische Volkspartei (EVP) des Kantons Bern hat an der Delegiertenversammlung ihre Kandidaten für die Nationalratswahlen 2011 nominiert. Die Bernerin Marianne Streiff-Feller soll den bisherigen Nationalratssitz verteidigen.

Die EVP werde mit insgesamt 52 Kandidierenden antreten. Zudem erteile der Kantonalvorstand der Geschäftsleitung die Kompetenz neben den 48 am Donnerstag Nominierten die restlichen 4 Linien auf den Listen zu besetzen, schreibt die EVP in einer Mitteilung.

An der Spitze der Stammliste steht die Bernerin Marianne Streiff-Feller, die als Bisherige antritt. Die EVP hat sich zum Ziel gesetzt, den Sitz mit Marianne Streiff-Feller zu verteidigen. Ob die EVP an der Ständeratswahl vom Oktober 2011 antrete, entscheide der Kantonalvorstand im Frühjahr 2011.

Marianne Streiff-Feller war von 1991 bis 1998 Mitglied des Gemeindeparlaments von Köniz. Von 1998 bis 2010 hatte sie Einsitz im Grossen Rat des Kantons Bern, wo sie von 2003 bis 2010 die EVP-Fraktion präsidierte. Von 2004 an stand sie als Mitglied des Gemeinderates von Köniz bis 2010 dem Sicherheitsdepartement vor. Seit September 2010 ist sie EVP-Nationalrätin für den Kanton Bern. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch