Zum Hauptinhalt springen

Die Mobiliar steigert Umsatz und Gewinn

Die Berner Versicherungsgesellschaft Mobiliar ist gut ins Jahr gestartet.

In den ersten sechs Monaten 2019 beträgt der Gewinn der Versicherungsgesellschaft Mobiliar 293 Millionen Franken – im Vorjahr resultierte in derselben Zeitspanne ein Plus von 265 Millionen Franken. Dieser Sprung ist vor allem auf das steigende Prämienvolumen der Genossenschaft zurückzuführen. Es wuchs um gut 100 Millionen Franken an und beträgt neu rund 2,75 Milliarden Franken.

Der Berner Versicherer teilt mit, dass er seine Kunden in Form einer Prämienreduktion am Gewinn beteiligen will. Die Haus­halt- und Ge­bäu­de­ver­si­che­run­gen sollen für die Dau­er ei­nes Jah­res um 20 Prozent gesenkt werden. Dafür sollen 160 Millionen Franken vom Gewinn verwendet werden. Geld steckt die Mobiliar auch in die digitale Transformation. Letztes Jahr kündete das Unternehmen an, in der Softwareentwicklung und Datenanalyse 150 neue Vollzeitstellen zu schaffen. Mittlerweile seien rund 90 Prozent dieser Stellen besetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch