Zum Hauptinhalt springen

Fall des Staates Bern analysiert

Die BZ-Journalisten Stefan von Bergen und Jürg Steiner haben Berns Fall unter die Lupe genommen. Am Mittwoch wurde ihr Buch vorgestellt.

Bern ist ihr Thema: die BZ-Redaktoren Jürg Steiner (l.) und Stefan von Bergen, die ihr Bern-Buch gestern im Alpinen Museum präsentierten.
Bern ist ihr Thema: die BZ-Redaktoren Jürg Steiner (l.) und Stefan von Bergen, die ihr Bern-Buch gestern im Alpinen Museum präsentierten.
Beat Mathys

Wie konnte es dazu kommen, dass Bern heute das Image des trägen Profiteurs hat? Mit kritischen Analysen und Gedankenspielen gehen die BZ-Journalisten Stefan von Bergen und Jürg Steiner dieser Frage nach und nehmen auch die Zukunft der Hauptstadt unter die Lupe. Gestern fand im Alpinen Museum die Vernissage ihres Buches «Wie viel Bern braucht die Schweiz?» statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.