Zum Hauptinhalt springen

Grüne sagen einstimmig Ja zum Asylsozialhilfekredit

An ihrer Delegiertenversammlung fasste die Kantonalpartei der Grünen die Ja-Parole zum Asylsozialhilfekredit. Ablehnen will sie aber die Umfahrung im Oberaargau.

Minderjährige Asylsuchende können auf die Unterstützung der Grünen zählen: Ihnen käme der Asylsozialhilfekredit zum grössten Teil zugute.
Minderjährige Asylsuchende können auf die Unterstützung der Grünen zählen: Ihnen käme der Asylsozialhilfekredit zum grössten Teil zugute.
Keystone

Die Grünen im Kanton Bern empfehlen den Asylsozialhilfekredit zur Annahme. Die Ja-Parole war am Dienstagabend unbestritten. Ebenfalls mit nur einer Gegenstimme haben sich die Delegierten gegen den Projektierungskredit für die Umfahrung von Aarwangen ausgesprochen.

Bei der eidgenössischen Abstimmung über die Energiestrategie stehen die Berner Grünen klar auf der Seite der Mutterpartei und empfehlen den Stimmberechtigten, am 21. Mai ein Nein zum Referendum in die Urne zu legen.

Vor dem Fassen der Parolen liessen sich die Delegierten vom Co-Geschäftsleiter der Bäregg Zentrum GmbH, Stephan Zihler, über die Betreuung der unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (UMA) in Bern aufklären. Der grösste Teil des Asylsozialhilfekredits in Höhe von 105 Millionen ist für die Integration und Betreuung der jungen Flüchtlinge bestimmt. Das Berner Stimmvolk äussert sich am 21. Mai über die Vorlagen.

An der Versammlung entschieden die Grünen zudem einstimmig, die Initiative «Für ein Verbot von Kriegsgeschäften» zu unterstützen. Die Initiative wird von der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) im April lanciert.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch