Zum Hauptinhalt springen

Joder, Salzmann und Brand nehmen nächste Hürde

Rudolf Joder, Werner Salzmann und Peter Brand bleiben im Rennen um die Berner SVP-Ständeratskandidatur. Sie wurden von den Delegierten der SVP Bern-Mittelland einstimmig nominiert.

Die FDP des Kantons Bern schickt Claudine Esseiva ins Rennen um einen der zwei Berner Ständeratssitze. Dies beschlossen die Delegierten am 5. November im zweiten Wahlgang.
Die FDP des Kantons Bern schickt Claudine Esseiva ins Rennen um einen der zwei Berner Ständeratssitze. Dies beschlossen die Delegierten am 5. November im zweiten Wahlgang.
Bruno Petroni
Die beiden Bisherigen: Der SP-Mann Hans Stöckli (links) und Werner Luginbühl (BDP). Beide treten zur Wiederwahl an.
Die beiden Bisherigen: Der SP-Mann Hans Stöckli (links) und Werner Luginbühl (BDP). Beide treten zur Wiederwahl an.
Christoph Kummer
Ihre Kandidatur stand als erste fest: Die Grünen nominierten die Berner Grossrätin Christine Häsler.
Ihre Kandidatur stand als erste fest: Die Grünen nominierten die Berner Grossrätin Christine Häsler.
Beat Mathys
1 / 8

Rudolf Joder, Werner Salzmann und Peter Brand bleiben im Rennen um die Berner SVP-Ständeratskandidatur. Die Delegierten der SVP Bern-Mittelland haben die drei Interessenten einstimmig nominiert, wie es in einer Mitteilung vom Dienstagabend heisst.

Der Entscheid über die Ständeratskandidatur fällt am 22. Oktober an der Delegiertenversammlung der SVP Kanton Bern. Nach Nationalrat Joder und Kantonalpräsident Salzmann hatte vor einer Woche auch Brand, der Präsident der SVP-Fraktion im Grossen Rat, sein Interesse an einer Kandidatur bekannt gegeben.

SDA/cla

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch