Zum Hauptinhalt springen

Kanton Bern hilft bei «Lehrplan 21» mit

Der Kanton Bern beteiligt sich an der Erarbeitung des sprachregionalen Lehrplans (Lehrplan 21) für die deutschsprachige Schweiz. Der Regierungsrat hat dem Beitritt zu einer interkantonalen Vereinbarung zugestimmt.

Die interkantonale Vereinbarung über die Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS-Konkordat) sieht vor, dass die Lehrpläne auf sprachregionaler Ebene harmonisiert werden sollen. Deshalb haben sich die 21 deutsch- und mehrsprachigen Kantone darauf geeinigt, einen gemeinsamen Lehrplan zu realisieren.

Die Vorarbeiten für den «Lehrplan 21», an denen der Kanton Bern ebenfalls beteiligt war, seien bereits abgeschlossen, wie der Kanton Bern mitteilt. Die Arbeiten an den Fachlehrplänen starten im Herbst 2010.

mau/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch